scandor

scandor ist ein Tool, dass das Scannen, Erkennen und Ablegen von Dokumenten so einfach wie möglich macht. Die Oberfläche verfügt nur über die nötigsten Buttons für diesen Workflow. In der Regel besteht der gesamte Ablage Prozess aus wenigen Schritten. z.B.

Bei Bedarf kann über die Option Sortieren/Rotieren eingestellt werden, das die einzelnen Seiten noch gedreht oder umsortiert werden sollen.

Über die Konfiguration bestimmen Sie wie die Dokumente erkannt werden, und in welche Verzeichnisse sie gespeichert werden sollen. Siehe dazu Abschnitt Konfiguration

Das Programm aktualisiert sich bei Bedarf automatisch.

scandor ist frei für nicht kommerzielle Nutzung.

Konfiguration

Über die Konfigurationsdatei docTypes.xml bestimmen Sie wie Dokumente erkannt werden, und in welche Verzeichnisse sie gespeichert werden sollen. Dabei können auch Dokumenteninhalte ausgelesen und im Verzeichnis-/Dateinamen verwendet werden. Diese Einstellung nehmen Sie lediglich einmal je Dokumententyp vor. Danach erfolgt die Erkennung immer wieder automatisch.

Ein Beispiel

	<Type name="Rechnung Allgemein" fileTargetName="C:/dokumente/Rechnungen/${CURRENT_YEAR}/${NAME}_${DATUM}.pdf">
		<select pattern="Rechnung"/>
		<select pattern="Betrag"/>
		<select pattern="Auftrag"/>
		<select pattern="(?i)MWSt"/>
		<select pattern=" +(\d\d\.\d\d\.\d\d\d\d)" parameter="DATUM"/>
	</Type>
	
Dabei haben die Einträge folgende Bedeutungen:

Platzhalter

Datei und Verzeichnisnamen können Platzhalter enthalten, die entweder automatisch, aus Dateiinhalten oder vom Benutzer ersetzt werden müssen. Ein Platzhalter sieht wie folgt aus:

	${XXX}
	
Dabei steht XXX für den Namen des Platzhalters. Das Programm kennt folgende Platzhalter. Weitere Platzhalter können mit Werten aus einem select ersetzt werden, wenn hier das Attribut parameter gesetzt wurde. Der Wert von Parameter entspricht dann dem Platzhalter.
Kann scandor keinen Wert für einen Platzhalter ermitteln, dann wird der Benutzer nach dem Wert gefragt.